Präsentation LTF Baureihe

Frühjahr 2003: Die Liebherr Werk Ehingen GmbH lädt zu Kundentagen. Drei Jahre später: Gleicher Ort, gleiche Veranstaltung - ähnliche bilder, ähnliche Choreografie. Und doch ist vieles ganz anders.

Neue LTF-baureihe: Erste Krane jetzt geliefert

Dass Liebherr seine Produktpalette um die beiden neuen Teleskop Aufbaukrane LTF 10353.1 und LTF 10454.1 erweitern würde, machte - zumindest offiziell - zum ersten Mal auf der Intermat in Paris die Runde: Insgesamt 20 LTF 10353.1 und 10 LTF 10454.1 hatte Dieter Krösche, Geschäftsführer der Firma Krösche-Kran Service GmbH in Holzminden bei den Ehingern bestellt. Jetzt wurden ihm die ersten Geräte im Rahmen der Kundentage Ende Juni im Liebherr Werk in Ehingen übergeben.

Über 30 Jahre Erfahrung

Die Krösche-Kran Service GmbH betreibt seit über drei Jahrzehnten Teleskop Aufbaukrane in ihrem Fuhrpark und ist mit über 100 Liebherr LTF 10303 größter Abnehmer dieser Kranbauart bei Liebherr. Bei der Konzeption und Neuentwicklung der neuen LTF Baureihe brachte Dieter Krösche seine große Erfahrung und neue Ideen ein, die von Liebherr technisch umgesetzt wurden. Das Ergebnis, die neuen LTF 10353.1 und LTF 10454.1, bewertet KRÖSCHE als "die wirtschaftlichsten, leistungsstärksten und leichtesten 2 Motoren Krane auf Lkw Chassis weltweit".

So erfüllen die neuen LTF Krane von Liebherr die Voraussetzung für eine bundesweite Dauerfahrgenehmigung nach § 29, und sie sind besonders wirtschaftlich als Taxikrane einsetzbar.

Dabei kann der 3achsige LTF 10353.1 2 t Ballast und der 4 Achser LTF 10454.1 5 t Ballast mitführen. Sowohl in Vollballast als auch in Teilballastkonfiguration konnten die Tragkräfte gegenüber den Vorgänger- modellen laut Liebherr deutlich erhöht werden.

Die Traglaststeigerungen bis über 30 % sind umso bemerkenswerter als gleichzeitig die Teleskopausleger der neuen Krane um circa 15 % länger sind.

bi-presse-presseberichte-2-kroesche-kran-service-holzminden-01.jpg

Pluspunkt: niedrige Betriebskosten

Ein übergeordnetes Kriterium für Dieter Krösche waren die niedrigen Betriebskosten. Bauartbedingt hat ein Serien Lkw einen niedrigeren Kraftstoffverbrauch als ein vergleichbarer AT Kran. Auch der Kraftstoffverbrauch im Kranbetrieb ist deutlich geringer, da die LTF 10353.1 und LTF 10454.1 mit einem separaten Oberwagenmotor ausgestattet sind. Die Nutzung eines Serien Lkw als Kranchassis bietet auch den Vorteil der geringeren Preise für Reifen, Verschleiß und Ersatzteile, die in Großserienproduktion hergestellt werden.

bi-presse-presseberichte-6-kroesche-kran-service-holzminden-02-1.jpg

 

In Anbetracht enorm gestiegener Preise für Kraftstoffe und Reifen lassen sich mit den Liebherr Teleskop Aufbaukranen signifikante Kosteneinsparungen realisieren, gibt sich der Hersteller überzeugt. Da auch LTF Krane auf engen Baustellen manövrieren müssen, waren die kompakten Abmessungen der neuen Krane ein wichtiges Entwicklungskriterium. Durch die Verwendung der Chassis von Scania ergaben sich Optimierungen bei der Fahrgestelllänge und der Kranhöhe, ohne kostenintensive Absenkung des Fahrerhauses. Auch hinsichtlich der Abstützbreite von lediglich 6,2 m und einem Ballastradius von nur 3 m können die neuen LTF Krane überzeugen.

Quelle: Kranmagazin Nr. 49

fb.png